Symposium__2011-09-29

Der Gesamtausschuss begleitet, koordiniert und bezuschusst Fortbildungen der regionalen Mitarbeitervertreterversammlungen (Regio-MAV). Darüber hinaus führt er Fortbildungen und Tagungen für MAVen in Eigenverantwortung durch.Die Fördermittel kommen zu gleichen Teilen von der EKiR und ihrem Diakonischen Werk. Sie werden von der Landeskirche im Jahreshaushalt eingestellt.

Förderanträge können die SprecherInnen der Regio-MAV stellen.

Hilfestellung dazu...

Der Wahlvorstand hat Anspruch auf Schulung

Mit dem Auftrag die MAV-Wahl durchzuführen, sind eine Vielzahl von Vorschriften verbunden. Die Aufgaben reichen von der Zusammenstellung des Wählerverzeichnisses über den Wahlaushang und der Stimmabgabe bis hin zur Einladung zur konstituierenden Sitzung der neuen MAV. Deshalb haben Mitglieder des Wahlvorstands Anspruch auf Arbeitsbefreiung für die Teilnahme an Schulungsveranstaltungen. Die für Seminare von GesA und Regio-MAV zusammengestellten Arbeitshilfen zur Durchführung der MAV Wahl, könnt Ihr hier abrufen.

In der Broschüre sind alle von ver.di b+b bundesweit angebotenen Seminare der ver.di-Bildungszentren für Betriebs- und Personalräte, für Jugend- und Auszubildendenvertretungen, für Mitarbeitervertretungen sowie andere betriebliche, gesetzliche Interessenvertretungen zu finden. Im ersten Teil sind die Grundlagenseminare und im zweiten Teil alle weiterführenden, vertiefenden wie auch speziellen Seminarthemen zu finden.
...die Broschüre findet ihr hier zum Download

fortbildungsseminarWo ist Herbert?

Wer kennt Herbert nicht und wenn nicht, kann man nur hoffen, dass man einen hat. Oder einen Michael, einen Kevin, eine Sarah oder eine Leonie. Jedes MAV-Team hat hoffentlich eine Person in seinem Reihen, der sich mit dem Computer auskennt, der den Mailverkehr kontrolliert sowie die handelsüblichen PC-Programme und Betriebssysteme mehr recht als schlecht beherrscht. Doch was ist, wenn Herbert nicht da ist?

In Zeiten, in denen Computerprogramme immer mehr die alltäglichen Arbeitsprozesse in den Dienststellen bestimmen, ist deren Beherrschung das Eine, doch die Mitbestimmungs- und Beratungsrechte bei der Einführung und Anwendung dieser Programme das Andere. Mit dem GesA-Workshop „Informatik“ gelang Andreas Ullrich dieser Spagat recht eindrucksvoll, so dass man auf weitere Fortbildungen zu diesem Thema hoffen darf.
Bericht und Foto von Björn Rudakowski

…ein kostenfreies Angebot im Reformationsjahr der EKiR

Im Bereich der EKiR ist es jetzt möglich, interessante und hochwertige Filme bequem über das Internet zu streamen bzw. herunterzuladen und rechtssicher in Bildungsveranstaltungen vorzuführen. Seit Nov.2016 und danach während des gesamten Jubiläumsjahres der Reformation 2017 besteht ein kostenfreier Zugriff auf ein vielfältiges Angebot an Spiel-, Animations- und Dokumentarfilmen. Ab 2018 werden dann (maßvolle) Gebühren erhoben. Grundsätzlich werden alle Medien mit den erforderlichen Rechten für die öffentliche und nicht-gewerbliche Nutzung in Bildungskontexten angeboten. Die zugelassene Dauer der Nutzung eines Films ist jeweils unterschiedlich und muss genau beachtet werden.

…mehr dazu findet ihr hier.               

Go to top