Das Werkzeug dazu finden sie auf der Internetseite der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Unter www.bgw-online.de/gefaehrdungsbeurteilung-kita.de lassen sich Schritt für Schritt die verschiedenen Arbeitsbereiche und Tätigkeiten auf potenzielle Risiken überprüfen, Schutzmaßnahmen festlegen und die Ergebnisse dokumentieren. Zu jedem Thema finden sich Links zu Hintergrundinformationen und Verweise auf gesetzliche Grundlagen. Darüber hinaus können die Nutzerinnen und Nutzer selbst etwaige weitere Arbeitsbereiche und betriebliche Gefährdungen individuell ergänzen.

Wer mit der Online-Gefährdungsbeurteilung arbeiten möchte, registriert sich einfach mit einer E-Mail-Adresse und einem selbstgewählten Passwort. In dem so erstellten persönlichen Profil können mehrere Gefährdungsbeurteilungen angelegt, gespeichert und später fortgesetzt werden,- zum Beispiel für unterschiedliche Standorte.

... ist zu empfehlen