Rücknahme der „Zwangsschlichtung“ erst nach Prüfung durch den KGH ?

Aus Sicht der Dienstgeber-Seite in der ARK-DD sind die im April gefassten Beschlüsse, durch die Entscheidung  des Kirchengerichtes der EKD nicht unwirksam geworden. Sie bleiben „in der Welt, mindestens bis die Entscheidung – möglicherweise auch erst durch die nächst höhere Instanz beim KGH überprüft – rechtskräftig würde.“ (Zitat) Die Dienstgeberseite erwartet aber, dass sich die ARK sich wieder zusammenfindet, um nach Lösungen zu suchen. Die Dienstnehmerseite hat bereits signalisiert, daran konstruktiv mitwirken zu wollen.

…den zitierten Beitrag der Dienstgeber findet ihr hier