Der vkm-rwl wird mit drei Mitgliedern vertreten sein

Am 2. März wurde die Dienstnehmerseite für die ARK der Diakonie Deutschland festgelegt. Dreizehn Mitarbeiterverbände und Gewerkschaften hatten sich um die Plätze beworben, so dass die Verteilung erhebliche Probleme machte. Insbesondere die Aktion einer kleinen  Organisation, die wohl eher wirtschaftliche Interessen verfolgt, führte fast zum Scheitern der Veranstaltung. Die größeren Verbände verzichteten aber teilweise auf Ansprüche, so dass am Ende eine gütliche Einigung möglich wurde. Der vkm-rwl wird in der neuen Amtszeit der ARK-DD mit drei Mitgliedern vertreten sein. Sie vertreten die Mitarbeitenden in Rheinland, Westfalen und Lippe, die inzwischen wohl ein Drittel der 150.000 AVR-DD Beschäftigten ausmachen. Die ARK-DD setzt sich aus je zwölf Vertretern von Dienstnehmern und der Dienstgebern zusammen. Die Dienstgeberseite hatte  ihre Vertreter bereits im Februar bestimmt. Eine Übersicht der Dienstgeber findet ihr hier