Dienstnehmer fordern eine lineare Entgelterhöhung von 7 % für Mitarbeitende in der Diakonie

In der Sitzung der ARK-DD am 17. Mai 2019 haben die Dienstnehmer eine lineare Entgelterhöhung von 7 % gefordert. Die Dienstgeberseite erwartet Absenkungen im Bereich der Zuschläge und Zulagen, Streichung der Kinderzulage ab dem zweiten Kind sowie die stufenweise Abschaffung der Pflegezulage, um damit eine öffentlichkeitswirksame Entgelterhöhung zu finanzieren. Die Vorstellungen liegen also sehr weit auseinander und sollen von einer Verhandlergruppe in den nächsten Wochen zu einer Vorlage geführt werden, die möglichst im Juli in einer Sondersitzung beschlossen werden kann.
Mehr dazu findet ihr auf den Seiten der ARK-DD