Sitzung der ARK-RWL am 14. November 2018

Die EKD hat bereits zum 01.01.2018 die Richtlinie über kirchliche Anforderungen der beruflich Mitarbeitenden geändert. Seit dem ist je nach Arbeitsbereich, nur noch die Mitgliedschaft in einer „ACK-Kirche“ erforderlich. In einigen Arbeitsbereichen gibt es überhaupt keine besondere Anforderung mehr. Im Gegensatz hierzu sieht § 33 (4) BAT-KF bei Austritt aus der Evangelischen Kirche, eine außerordentliche Kündigung vor. Nach Auffassung der Dienstnehmer kann es nicht sein, dass neue Mitarbeitende ohne jede Konfessionszugehörigkeit eingestellt werden, langjährige Mitarbeiter aber die fristlose Kündigung erhalten, wenn sie der Amtskirche den Rücken kehren. Die Diskussion ergab Ansätze einer einvernehmlichen Lösung, über die in der kommenden Sitzung weiter diskutiert werden sollen.

…mehr dazu findet ihr hier