Der Kläger stritt sich mit seiner Arbeitgeberin darüber, ob sie berechtigt ist, ihm monatlich einen Pauschalbetrag für von ihr gestellte Gemeinschaftsverpflegung abzuziehen. Das Arbeitsgericht Berlin erklärte die Regelung für unwirksam.